G|P|E Logo

Mit dem richtigen ERP-System zur Industrie 4.0.


Enterprise-Ressource-Planning-Systeme, kurz ERP-Systeme, verbinden alle Unternehmensprozesse entlang der Wertschöpfungskette miteinander. An einer Schnittstelle werden alle Daten der unterschiedlichen Unternehmensbereiche erfasst, gespeichert und ausgewertet. Ziel ist es, Zeit und Kosten einzusparen durch effektiveres Arbeiten, Vereinfachung sowie Automatisierung der Prozesse.
Je nach Ihrem Bedarf erhalten Sie verschiedene Module als Ergänzung, um beispielsweise Produktionsabläufe, Ressourcenplanung, Rechnungswesen oder Personalwesen zu integrieren. Ein ERP-System kann unternehmensintern, als Cloud-Lösung oder als Hybridvariante genutzt werden.

Wir unterstützen Sie gern bei der Auswahl und Einführung Ihres ERP-Systems. Auch die Entwicklung von Datenmodellen und von Einsatzkonzepten zählt zu unseren Stärken.

Inhaltsverzeichnis: das lesen Sie weiter

  1. SWOT Analyse für ein ERP-System
  2. ERP-Systeme im Einsatz
  3. Einführung des ERP-Systems
  4. ERP-Systeme und Industrie 4.0
Lesedauer: ca. 7 Minuten

SWOT Analyse für ein ERP-System

Chancen eines ERP-Systems

Langfristig lassen sich Kosten einsparen. Sie erhalten eine schnelle Wissensvermittlung, da Daten und die daraus abgeleiteten Informationen schnell vermittelt werden. Sie können dadurch beispielsweise schnell auf Marktveränderungen reagieren.

Vorteile eines ERP-Systems

ERP-Systeme lassen sich leicht an Ihre Unternehmensgröße anpassen. Sie vereinfachen und automatisieren die Betriebsabläufe. Dadurch können Fehler an den Schnittstellen vermieden und Ressourcen geschont werden. Die Auswertung der Daten erfolgt zentral in Ihrem Unternehmen durch das ERP-System. Dadurch werden die kleinen Softwarelösungen obsolet und somit Übermittlungsfehler von Daten reduziert. Insellösungen können abgeschafft werden.
Sie erhalten außerdem eine Echtzeit Auswertung beispielsweise in Form von Grafiken, was die aktuelle Schicht heute geschafft hat oder über Zu- und Abgänge. Mit einem ERP-System schaffen Sie Transparenz für alle Beteiligten und in allen Unternehmensbereichen.

Risiken eines ERP-System

Es benötigt Zeit bis die Akzeptanz für Veränderung und für die neue Software vorhanden ist.
Gerade zu Beginn einer ERP-Einführung fehlt es meist am nötigen Abstraktionsvermögen, um das Look & Feel der neuen Lösung zu verstehen.

Nachteile und Kosten eines ERP-System

Die Implementierung, der Kauf der Software, Schulungen für Mitarbeitende und die Dokumentation sind eine Investition. Wie hoch dabei die Kosten insgesamt ausfallen, lässt sich vorab nur schwer kalkulieren. Es kommt auf Ihre Unternehmensgröße und Bedarf an. Daher ist eine individuelle Beratung notwendig. Kontaktieren Sie uns gern.

ERP-Systeme im Einsatz

Allgemein lohnt sich die Überlegung für ein ERP-System immer, da die Vorteile und Chancen enormes Potenzial für Sie versprechen. ERP-Systeme lohnen sich besonders bei größeren Unternehmen, in denen die Abläufe und Prozesse immer komplexer und umfangreicher werden.

ERP-Systeme für KMU

Meist lässt sich die Kommunikation in Klein- und Mittelständischen Unternehmen gut bewerkstelligen und die Prozesse sind noch überschaubar. Daher kommt es bei der Überlegung auf Ihre Strukturen an. ERP-Systeme bieten den Vorteil, dass sie durch Module einfach auf verschiedene Unternehmensgrößen und Bedürfnisse angepasst werden können. Dadurch können Sie die Kosten beim Kauf senken und Ihre Unternehmenssoftware nach Ihren Erfordernissen anpassen.

ERP-Systeme für Großunternehmen

ERP-Systeme bieten Ihnen komplette Lösungen. Sie können mehrere Bereiche im Unternehmen sowie weitere Standorte oder Tochterfirmen integrieren. Ein ERP-System ist sinnvoll, wenn Sie
  • klare Zuständigkeiten benötigen,
  • der Datenaustausch, -speicherung und -auswertung reibungslos verlaufen sollen,
  • standardisierte Prozesse automatisieren und
  • Prozesse zentral steuern möchten.

Einführung des ERP-Systems

Wir sammeln zunächst von allen Ebenen im Unternehmen, von Ihren Mitarbeitern und Ihnen die Wünsche und Anforderungen an die Prozesse und erkennen bisherige Schwierigkeiten. Absolut Zielführend hat sich auch eine Analyse und grafische Darstellung der wichtigsten Unternehmensprozesse im Vorfeld herausgestellt. Im Anschluss bringen wir die verschiedenen Interessen in Einklang, analysieren was machbar ist und erstellen daraus ein Lasten- und Pflichtenheft. Vorbereitend dazu bietet sich auch eine Prozessoptimierung an.

Wir begleiten Sie gern bei der Einführung Ihres favorisierten ERP-Systems.

ERP-Systeme und Industrie 4.0


Softwaredreieck im Unternehmen

Ein ERP-System lenkt die Prozesse in Ihrem Unternehmen und kommuniziert eigenständig mit anderer Software. Im Zusammenspiel mit MES-Software und CAD-to-CAM Kopplungen erhalten Sie voll automatisierte Prozesse, die Sie von überall steuern sowie einsehen können.


Am Beispiel der Automobilbranche geben Sie so z. B. nur an, Herr Mustermann möchte sein Auto nach diesen Wünschen in zwei Monaten ausgeliefert bekommen. Ihre Systeme übernehmen nun die Konstruktion im Rahmen Ihrer vordefinierten Möglichkeiten, das Zeitmanagement für die Anfertigung der Einzelteile, die Ressourcenplanung, die Einteilung der Mitarbeitenden und gibt Ihnen zeitgleich statistische Auswertungen über den aktuellen Stand. Bei Bedarf für alle Mitarbeitenden in anschaulichen Grafiken.

Kontakt


G|P|E - Grützner Projektentwicklung

T
M